Start in die Oberliga-Rückrunde

Am Sonntag geht die Oberliga wieder los. Packende Duelle, sowohl im Titel- als auch im Abstiegskampf, gibt es von der ersten Minute an. Wir sind den spannendsten Fragen vor dem ersten Rückrundenspieltag nachgegangen.

Ist Trient noch zu stoppen?
Theoretisch ja, realistisch gesehen wohl nein. Die Fußballer aus der Nachbarregion haben zwar „nur“ vier Punkte Vorsprung auf den Bozner FC. Dass das mit zahlreichen Stars bestücke Ensemble nach einer bärenstarke Hinrunde im zweiten Saison-Teil aber noch locker lässt, das scheint unwahrscheinlich. Auch die SportNews-Leserschaft geht davon aus, dass der Oberligameister 2016/17 auf den Namen Trient lautet: Bei einer Umfrage glaubten 77 Prozent von knapp 500 Votern, dass Trient niemand mehr gefährlich wird. Doch der Fußball wäre nicht der Fußball, wenn er nicht immer wieder die eine oder andere Überraschung parat halten würde.

bertoldi_portrait_2016Knackt Fabio Bertoldi die 35-Tore-Marke?

Langsam aber sicher gehen den hiesigen Sportredaktionen die Superlativen für diesen Mann aus. Bereits in der letzten Saison verzückte Bertoldi mit 33 Toren, heuer hält er nach 15 Spielen bereits bei 19 Buden. Macht er in diesem Tempo weiter, dann ist es nur mehr eine Frage der Zeit, bis die magische 35-Tore-Marke von Peter Mair, aufgestellt in der Landesliga, fällt.

Quelle:sportnews.bz