Schwierig, aber nicht unmöglich

Am Sonntag mit Beginn um 16 Uhr steht für den Bozner FC das Play-Off-Rückspiel um den Serie-D-Aufstieg an. Auf den Talferwiesen bittet die Toccoli-Truppe CasateseRogoredo zum Tanz, also jenes Team, gegen das man vor einer Woche eine 1:3-Pleite einstecken musste. SportNews wird live dabei sein.

Die Situation ist schwierig, aber keinesfalls aussichtslos – so das Motto des Bozner FC, der mit Ausnahme des gesperrten Pellizzari in Bestbesetzung antreten kann. „Wir benötigen einen 2:0-Sieg, um ins Finale einzuziehen“, analysiert Andreas Canal, der sportliche Leiter der Bozner. „Um das zu bewerkstelligen, müssen wir uns von der besten Seite präsentieren und gleichzeitig hoffen, dass CasateseRogoredo nicht seinen besten Tag erwischt.“

Das Ziel der Talferstädter ist es also, die ohnehin schon herausragende Saison weiter fortzusetzen. In der Meisterschaft landete die Toccoli-Truppe hinter dem überragenden Meister Trient an zweiter Stelle. Obwohl die Serie D zugegebenermaßen eine Utopie ist, wollen es die Bozner probieren und die Saison auf bestmöglichste Art und Weise abschließen. „Natürlich wollen wir die Runde überstehen und ins Finale einziehen“, so Canal, „auch wenn wir wissen, dass wir gegen einen starken Gegner antreten müssen. Wenn wir mit einem frühen Tor starten würden, wäre das logisch ideal.“

Quelle: sportnews.bz (26.05.2017)