Oberliga: Wer, wenn nicht der Bozner FC?

Am kommenden Sonntag steigt das Duell der Superlative: Der Tabellenzweite Bozner FC fordert den noch ungeschlagenen Krösus Trient. Dabei treffen mit Enrico Gherardi und Fabio Bertoldi auch die Top-Torjäger der Liga aufeinander.

Der Durchmarsch des AC Trient von der Landesliga in die Oberliga scheint unaufhaltsam. Die Frage lautet vielmehr: Marschiert das mit Ausnahmekönnern bespickte Ensemble bis zum Ende ungeschlagen durch die Liga? Von den bisher 20 Saisonspielen hat Trient 19 gewonnen. Ein Mal reichte es „nur“ zu einem Remis. Wenn jemand die Trientner Torfabrik (3,25 Treffer im Schnitt) stilllegen kann, dann ist es wohl der Bozner FC.


Das Duell der Top-Torjäger

Die Talferstädter mussten sich im Hinspiel am 9. Oktober zwar klar mit 1:5 geschlagen geben, haben seitdem aber kein einziges Spiel mehr verloren. Sie sind 14 Runden ungeschlagen. Die Hoffnungen der Toccoli-Truppe ruhen dabei in erster Linie auf Sturmtank Fabio Bertoldi, der zuletzt drei Treffer zum 4:1 gegen Comano beisteuerte. Der Offensivspieler aus Salurn hält mittlerweile bei 23 Saisontoren. Häufiger getroffen hat nur – Sie ahnen es – ein Spieler des AC Trient. Routinier Enrico Gherardi stehen 24 Treffer zu Buche. Somit kommt es am Sonntag im Briamasco-Stadion auch um das Duell zwischen Gherardi und Bertoldi um die Torjägerkrone.

 

Quelle:sportnews.bz.it