Oberliga: St. Georgen der Gegner im letzten Heimspiel

Am Sonntag kommt eine hochkarätige Mannschaft auf die Talfer. St. Georgen spielte die letzten  zwei Saisonen in der Serie D,  wobei in der Saison 2011-2012 ein sensationeller Verbleib in dieser Liga  zu verbuchen war. Die letzte Saison musste St. Georgen leider wieder in die Oberliga absteigen.

Heuer hat sich der Verein wieder große Ziele gesteckt und peilt einen Sofortaufstieg in die Serie D an.

Joachim Degasperi

Joachim Degasperi

Dies wurde auch mit der Verpflichtung eines Ausnahmekönners wie Joachim De Gasperi untermauert.

Joachim De Gasperi – Sohn des ehemaligen BOZNER FC- Tormannes Bruno De Gasperi – spielte jahrelang als Profi in   Cittadella und zuletzt in Bassano (Serie C1 und Serie B) und ist für die heimische Oberliga eine fußballerische Bereicherung.

St.Georgen setzt stark auf die Jugend um die diesjährigen Abgänge von Peter Mair, Armin Mayr sowie Hanjörg Mair zu kompensieren.

Mit Mirri, Althuber, Harasser und De Gasperi ist die Mannschaft jedoch auch mit erfahrenen Spieler gut besetzt.

Der momentane siebte Tabellenplatz mit 5 Siegen,  4 Unentschieden und 4 Niederlagen drückt nicht die ganze Stärke dieser  Mannschaft, die mit Orfanello und Filippin zwei Langzeitverletzte vorgeben muss, aus.

Tatsache ist, dass St. Georgen letzten Sonntag den Mitfavorit Levico mit 2:0 vom Platz fegte und in der Aufstiegsfrage ein gewichtiges Wort mitreden wird.

Für den BOZNER FC wird es am Sonntag ein äußerst schwieriges Spiel will man trotz aller Schwierigkeiten, welche die Mannschaft im   Moment durchmacht, mit einem positiven Resultat bestehen.

Mit der Unterstützung unserer Fans kann diese Unterfangen auch gelingen. Wir freuen uns auf Dein Kommen.