Oberliga 13. Spieltag: Die Auswärtshürde Calciochiese

Calciochiese war letztes Jahr eines der stärksten Teams  in der Oberliga. Der Mix aus jungen qualitativ guten Spielern, sowie erfahrenen Spielern welche teilweise in der Serie D agierten formte den letztjährigen Aufsteiger zu einem Spitzenteam. Die Blau-Weißen konnten auswärts nur zweimal gewinnen, zuhause jedoch waren sie eine Macht und haben kein einziges Spiel verloren. Auch der Bozner FC musste sich in seinem ersten Pflichtspiel in der Oberliga damals mit 2-1 geschlagen geben.

Der sportliche Leiter Marco Grassi hatte somit in den Sommermonaten nicht viel Arbeit vor sich und bestätigte die bereits intakte Mannschaft auch für die neue Saison. Lediglich Emilio Capelli (kehrte nach drei Jahren zu Pieve di Bono zurück) und Armando Finales (zog es zu Condinese) sind nicht mehr im Team. Neu zur Mannschaften gestoßen sind dafür Bazzani (Pinzolo), Santi (Benacense) und Dubini (Ledrense).

Die Mannschaft aus Storo ist sehr kompakt und spielt mit vielen Fußballern aus dem Ort. Das wirkt sich immer positiv auf den Mannschaftsgeist aus und verkürzt die Zeiten für die Integrierung vieler junger Spieler. Das Duo Zaninelli und Ferreti (fehlt verletzungsbedingt) ist eines der besten Innenverteidigerpärchen der Liga. Quarenghi, der hinter Fusi als hängende Spitze agiert, ist ein erfahrener aber immer noch sehr quirliger Spieler mit einem sehr guten Schuss aus der Distanz. Fusi hingegen ist der klassische bullige Stürmer der die Aufgaben im Angriff fast alleine meistert.

Heuer läuft es bei den Trientner nicht so optimal. Durch viele Verletzungen wurde die Mannschaft komplett aus der Bahn geworfen und somit liegt man mit 14 Punkten an der zwölften Tabellenposition.

Fabio Calliari

Fabio Calliari

Auch dies wird einer der Gründe gewesen sein, wieso man sich letzte Woche vom Trainer Fabio Berardi getrennt hat und somit gegen uns das erste Mal Fabio Calliari auf der Bank Platz nehmen wird.

Der Trainerwechsel wird der Mannschaft sicherlich zusätzliche Motivation geben, deshalb müssen wir mit einer aggressiv eingestellten Mannschaft rechnen.

Auch die letzten Spiele zeigen einen Aufwärtstrend. Gegen Tramin und letztlich gegen Levico erreichten sie jeweils ein Unentschieden, gegen Salurn konnten sie sogar die gesamten Punkte  einfahren.

Am Sonntag werden Salvadori Manuel und Donati Matteo aufgrund von Gelbsperren fehlen. In unseren Reihen fehlt Daniel Ochner wegen der erhaltenen 4. Gelben Karte im Spiel gegen Comano.

Positives ist aus dem Verletztenlager zu verkünden. Mit Bernd Saltuari ist nun auch unser letzter Spieler aus dem Lazarett wieder einsatzbereit und Flavio Toccoli kann somit das erste Mal in dieser Saison auf den kompletten Kader zurückgreifen!