Oberliga 11. Spieltag: Zu Gast beim Tabellenführer

St. Georgen_SpielerNach dem Abstieg aus der Serie D im vorletzten Jahr, belegte St. Georgen in der vorhergehenden Saison einen guten sechsten Platz. Mitverantwortlich dafür war unsere Neuverpflichtung Joachim Degasperi, denn er schoss mit seinen 24 Treffern die „Jergina“ fast alleine ins obere Tabellendrittel.

Wegen dem Abgang ihres Topstürmer war man in Georgen auf der Suche nach einem äquivalenten Ersatz und hat mit Thomas Albanese einen Mann gefunden der zwar über längere Zeit verletzungsbedingt ausgefallen ist, der aber dafür sehr viel an Motivation und Erfahrung mit in die Mannschaft einbringt.

Neben „Jack“ Degasperi (Bozner FC) haben auch Fabian Obrist (St. Pauls), Daniel Holzner (Lana), Julian Torggler (Tramin), Berndt Mair (Trainer Kiens), Patrick Pasquazzo (Bozen 96), Alex Laner, Stefan Hilber (beide Stegen), Simon Neunhäuserer (Studiengründe) und Joey Filippin (Mezzocorona) den Verein verlassen.

Neu zu der Mannschaft gestoßen sind wie bereits erwähnt Thomas Albanese (Recanatese), Patrick Pietersteiner (Reischach), Damian Töchterle (FC Südtirol Jugend), Luca Chiarion (Delta Porto Tolle), Martin Ritsch (SSV Brixen), Thomas Piffrader (Pichl Gsies), Thomas Treyer (reaktiviert), sowie  Michael Putzer und Andrè Negri (beide eigene Jugend).

Die Pusterer haben sich im Sturm mit Albanese und Piffrader sehr gut verstärkt. Zusammen mit Orfanello ist diese Sturmreihe allemal oberligareif. Torwart Pietersteiner der auch schon in der Serie D mit Georgen gespielt hat, wurde zurückgeholt und ist ein sehr sicherer Rückhalt für die Mannschaft. Aber auch die Abwehrreihe vor ihm ist ein echtes Bollwerk (nur sieben Gegentreffer in dieser Saison) und wurde im Vergleich zum letzten Jahr nur durch Chiarion ergänzt. Fürs Mittelfeld wurde Martin Ritsch verpflichtet, welcher vor allem durch seine Standards sehr Torgefährlich ist. Das Grundgerüst der Mannschaft blieb zum vorhergehenden Jahr erhalten und ist somit bereits eingespielt.

Piffrader Thomas

Piffrader Thomas

Georgen spielt in dieser Saison um den Titel mit, denn neben der Auftaktniederlage gegen Brixen und dem 0:0 Unentschieden gegen den Tabellennachbarn Levico, setzte es eine Serie von 8 Siegen in Folge und somit Platz 1 in der Tabelle. Topscorer bei den  „Jergina“ ist Piffrader Thomas. Die Neuverpflichtung aus Pichl Gsies schoss bereits sechs Tore. Vier Tore gehen auf das Konto von Ziviani und auch Martin Ritsch war bereits drei Mal erfolgreich.

Den Pusterern wird Leo Brugger wegen der erhaltenen roten Karte im Spiel gegen Levico fehlen, ob Stefan Senoner von seiner Verletzung vollkommen genesen sein wird bleibt abzuwarten. Auf Seiten des Bozner FC befindet sich Saltuari immer noch im Aufbautraining. Joachim Degasperi wird gegen seinen Ex – Verein voraussichtlich vom Anfang an auflaufen.