Der Bozner FC setzt auf Sicherheit

Am vergangenen Samstag haben – in Zusammenarbeit mit dem Weißen Kreuz – die Trainer und Betreuer an einem Erste-Hilfe-Kurs am Sitz des WK teilgenommen. Es ist wieder ein Schritt hin zu mehr Sicherheit im Verein. Es ist ein gutes Gefühl, wenn alle Verantwortlichen gut ausgebildet sind, falls Hilfe notwendig wird. Dass die Sicherheit schon immer oberste Priorität beim Bozner FC hat, ist vielleicht allen bekannt. Deshab versuchen wir, stets vorne mit dabei zu sein, wenn es um den Schutz unserer Mitglieder geht. Die nächste Stufe ist schon in Planung. Demnächst erfolgt dann die Ausbildung für einen halbautomatischen Defibrillator im Verein.