Der Bozner FC macht Jagd auf das nächste Wunder

Am Sonntagnachmittag kämpft der Bozner FC in Sardinien um den Aufstieg in die Serie D. Im Rückspiel der finalen Playoff-Runde müssen die Talferstädter gegen Budoni einen 2:3-Rückstand wettmachen.

Dass die Toccoli-Truppe jederzeit für ein „kleines Wunder“ gut sein kann, hat sie bereits in der ersten Playoff-Runde gegen CasateseRogoredo bewiesen: Vor zwei Wochen siegten die Bozner nach 1:3-Auswärtspleite im Rückspiel mit 2:0 und stiegen in die nächste Runde auf. Nun soll dieses Meisterstück gegen Budoni wiederholt und damit der historische Aufstieg in die vierthöchste italienische Spielklasse perfekt gemacht werden.

Bei seinem letzten Spiel an der Seitenlinie des Bozner FC muss Trainer Flavio Toccoli auf den erkrankten Bernardo Ceravolo, den verletzten Matteo Tulipano sowie den gesperrten Mattia Pareti verzichten. Daher wird – ebenso wie schon im Hinspiel – eine blutjunge Elf auflaufen. Die Hoffnungen der hochmotivierten Bozner Elf ruhen einmal mehr auf Sturmtank Fabio Bertoldi: Der Ausnahme-Angreifer brachte Budoni bereits am vergangenen Sonntag mit zwei Treffern mächtig ins Schwitzen und soll die ersatzgeschwächte Hintermannschaft der Sarden auch im Rückspiel über 90 Minuten beschäftigen.

Der Showdown um den Serie-D-Aufstieg wird um 16.30 Uhr angepfiffen