Der Bozner FC bleibt in der Oberliga

Am Sonntagnachmittag kämpfte der Bozner FC in Sardinien um den Aufstieg in die Serie D. Nach dem 3:2 für die Toccoli-Truppe nach 90. Minuten, platzte schließlich der Traum von der Serie D mit dem dritten Tor von Budoni in der Verlängerung.

Das „kleine Wunder“ wie im Rückspiel gegen CasateseRogoredo konnte am Sonntag gegen Budoni auf Sardinien knapp nicht wiederholt werden. Trainer Flavio Toccoli musste auf den erkrankten Bernardo Ceravolo, den verletzten Matteo Tulipano sowie den gesperrten Mattia Pareti verzichten.

Nach der ersten Viertelstunde sah es für den Bozner FC gar nicht gut aus, denn mit Simone Saiu in der achten und Luciano Sartor in der 14. Minute standen die Hausherren schon mit einem Bein in der Serie D. Doch mit einer starken Gegenreaktion kam der Bozner FC wieder ins Spiel und in der 31. traf Fabio Bertoldi mit dem Kopf zum 1:2. In der folgenden halben Stunde blieb die Partie sehr ausgeglichen bis dann in der 68. Minute Bocchio ein Bertoldi-Anspiel zum Ausgleichstreffer in die Maschen zimmerte. Die Toccoli-Truppe war somit kurz davor den 2:3-Rückstand vom Hinspiel wieder wettzumachen. Als noch 5 Minuten bis zum Spielende fehlten, pfiff der Schiedsrichter ein Handspiel im Budoni-Sechzehner und es gab somit einen Elfmeter für die Talferstädter. Diesen verwandelte Bertoldi im Nachschuss. Mit dem 3:2 für den Bozner FC nach 90 Minuten zog sich das Spiel in die Verlängerung hinaus.

Gleich in der 93. Minute traf dann Luciano Sartor mit einem präzisen Freistoß zum 3:3. In den restlichen Minuten der Verlängerung kam der Bozner FC noch mehrmals nach vorne und hatte dabei auch einige Chance zum vierten Treffer. Am Ende blieb es beim 3:3 und der Bozner FC wird somit auch in der kommenden Saison in der Oberliga wieder antreten.

„Das war dennoch eine super Leistung von unserer Mannschaft. Die Reaktion nach dem 2:0-Rückstand war einfach nur großartig,“ so der Sportdirektor vom Bozner FC, Andreas Canal, nach dem Spiel.

Oberliga-Play-Offs, Final-Rückspiel

ASD Pol. Calcio Budoni – Bozner FC  3:3

Budoni:
Trini, Rodriguez, Caputo, Spina, Zela, Pinna, Meloni, Mannazzu, Saiu, Sartor, Santoro

Bozner FC:
Kaneider, Krasniqi, Pellizzari (ab 17. Michaeler), Trojer, Hafner, Lechner, Gislimberti (ab 58. Prünster), Gostner, Bertoldi, Bocchio, Bedendo (ab 46. Drescher)

Tore:
1:0 Saiu (8.), 2:0 Sartor (14.), 2:1 Bertoldi (31.), 2:2 Bocchio (68.), 2:3 Bertoldi (85.), 3:3 Sartor (93.)