Bozner FC lockt ein Überetscher Talent in die Landeshauptstadt

Die Abgänge von Joachim Degasperi, Sebastian Pichler und Bernd Saltuari haben in der Offensive des Bozner FCs eine große Lücke hinterlassen. Nun ist es der Vereinsführung mit der Verpflichtung von Claus Maria Drescher gelungen, dieses Manko teilweise auszumerzen.

Drescher, ein Spieler des Jahrgangs 1993, kommt vom 1. Amateurligisten Kaltern. In Expertenkreisen gilt er als herausragender Techniker, der in der 1. Amateurliga besonders durch seine regelmäßigen Kabinettstückchen Bekanntheit erlangt hat. Zudem besticht der 23-Jährige immer wieder mit einem starken Schuss.

Nicht verwunderlich also, dass der Bozner FC sehr um die Verpflichtung des Kalterer Fußballers bemüht war. Für die Orangen, die bereits Torhüter Daniele Lazzaro, Verteidiger Matteo Tulipano sowie die beiden Mittelfeldspieler Albian Krasniqi und Denis Bedendo verpflichtet haben, dafür aber Jack Degasperi, Francesco Bianco, Sebastian Pichler, Alexander Canal, Bernd Saltuari und Daniel Ochner abgeben mussten, dürften die Transferaktivitäten damit beendet sein. Kaltern hat seinen Nachfolger für Drescher bereits gefunden: Aus dem Trentino kommt der Angreifer Federico Wegher, der zuletzt bei La Rovere in der 1. Amateurliga der Nachbarprovinz aktiv war und dabei elf Tore erzielte.

Quelle: sportnews.it