29. Spieltag: Das letzte Auswärtsspiel der Saison gegen Salurn

salurn2

Salurn war letztes Jahr eines der wenigen Teams die uns zwei Niederlagen zufügten. Und auch in der aktuellen Saison ging der BFC trotz einer 1:0 Führung bis zur 88. Minute noch als Verlierer vom Platz. Man kann also behaupten das Salurn eine Mannschaft ist, die dem Bozner FC nicht besonders liegt.

Nach dem Titel Herbstmeister 2013/2014 in der letzten Saison, zeigt die Formkurve von Salurn steil nach unten. Letztes Jahr zogen sie gerade noch den Hals aus der Schlinge und sicherten sich den Klassenerhalt kurz vor Ende der Meisterschaft. Heuer hingegen sieht es beim Oberliga-Dino sehr düster aus. Nach 28 Spielen und kläglichen 25 Punkten fehlen Salurn bei 2 noch ausstehenden Partien 5 Zähler auf das womöglich rettende Ufer. Ein sehr schwieriges Unterfangen welches Dalpiaz und Co. bevorsteht, unter anderem weil der letzte Sieg am 15.Februar gegen Alense gelang.

Die Mannschaft ist in diesem Jahr nicht optimal gestartet, der abgespeckte Kader sowie die Verletzungen von Bonazza und Stonfer wurden in der Offensive nie kompensiert. Zudem ist Torjäger Giacomuzzi nie richtig in fahrt gekommen. Einziger Lichtblick ist der Torgarant Massimiliano Dalpiaz der auch die interne Torjägerliste mit 11 Toren anführt.

Der Bozner FC ist nach dem Punktgewinn gegen Calciochiese mathematisch gerettet und kann somit ohne Druck in die Partie gehen. Die bittere Niederlage im Hinspiel hat die Mannschaft noch nicht verdaut und wird daher alles daran setzen die Salurner nach Jahren endlich wieder zu schlagen und in der Tabelle einige Positionen nach oben zu klettern.

Der BFC muss keine Ausfälle beklagen, denn auch Ceravolo der im letzten Spiel mit einer leichten Zerrung pausieren musste musste, dürfte wieder mit von der Partie sein.

Im Bild oben: Massimiliano Dalpiaz