12. Spieltag: Der Bozner FC empfängt Comano

comano2014Im letzten Jahr war Comano eine der Mannschaften die um den Aufstieg in die Serie D kämpften. Die kläglichen 5 Punkte in den letzten 7 Spielen zeigten aber, dass die Mannschaft oder besser gesagt die Vereinsführung noch nicht so weit war den Sprung in nationale Meisterschaft zu wagen. Mit 48 Punkten landete man am Ende auf den guten 4. Tabellenplatz.

Comano musste heuer 4 seiner Leistungsträger ziehen lassen. Neben Coach  Paolo Zasa (war in den letzten 3 Saisonen sehr erfolgreich mit der Mannschaft) ist auch der bullige Mittelfeldstratege Luca Celia, der Top Stürmer Nicola Donati, sowie der sehr erfahrene Außenverteidiger Michele Ciurletti nicht mehr im Team.

Neben den 4 bereits genannten verließen auch der Ersatztorwart Ducoli, Munari (Nago Torbole), und Azzolino den Verein.

Der Name des neuen Trainer der bereits die Juniorenmannschaft geleitet hat lautet Max Ferrari. Da mit Donati der Topscorer heuer nicht mehr dabei ist, hat Comano auf dem Transfermarkt reagiert und den Stürmer Alessandro Poli von Dro geholt. Zusammen mit Matteo Masé haben sie somit sehr viel Qualität in ihren Angriffsreihen.

Ein Vorteil der Trientner ist, dass heuer die Erwartungen nicht sehr hoch geschraubt wurden. Somit kann der neue Trainer mit der Mannschaft in einem ruhigem Umfeld und ohne jegliche Druck arbeiten. Die Abwehr ist sehr solide und hat erst 13 Gegentreffer hinnehmen müssen. Herausragend ist sicherlich der zentrale Abwehrchef Valenti, der des Öfteren auch als Spielmacher fungiert. Und versucht das Spiel von hinten aufzuziehen.

Das Mittelfeld ist der „Schwachpunkt“ der Mannschaft. Durch den Abgang von Celia haben sie keinen Leitwolf mehr im Zentrum der das Spiel diktiert. Gerade auch deshalb versuchen sie so oft wie möglich das Mittelfeld mit langen Bällen zu überbrücken.

Am Sonntag erwartet uns also ein Spiel auf Augenhöhe, denn Comano hat nur 3 Zähler weniger als der BFC und ist somit wie wir im Tabellenmittelfeld angesiedelt.

In unseren Reihen wird der Stammtorwart Daniel Kaneider aus privaten Gründen nicht mit von der Partie sein, für in wird Andrea Donato die Rolle als Nummer 1 übernehmen. Matteo Piccoli ist nach seiner Grippeerkrankung wieder auf dem Weg der Besserung und auch Bernd Saltuari ist wieder ins reguläre Mannschaftstraining aufgenommen worden.