02.02.14 – Oberliga startet in die Rückrunde gegen Calciochiese

Am Sonntag geht es wieder los !!!

Der Bozner FC nimmt den schwierigen Anlauf das unmögliche doch noch möglich zu machen: In der Rückrunde den ersehnten Klassenerhalt zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen muss die Rückrunde natürlich anders laufen als es die Hinrunde gezeigt hat. Mit viel Einsatz, Disziplin, Willen und eine gehörige Portion Glück ist im Fußball jedoch alles möglich.

Das hat der letzte Meisterschaftssieg in Levico gegen einen vermeintlich übergroßen Gegner und zudem auswärts gezeigt. Entscheidend werden sicherlich die ersten 4-5 Spiele sein in der man unbedingt die nötigen Punkte holen muss um das Ziel bis zum letzten Meisterschaftsspiel zu verfolgen.

calciochiese_logoAm Sonntag ist CALCIOCHIESE zu Gast. Im Hinspiel – es war das erste Oberligaspiel in der Geschichte des Bozner FC – hat sich die Mannschaft über weite Strecken sehr gut geschlagen, musste aber nach zwischenzeitlicher Führung am Ende mit einer 2:1 Niederlage den Platz verlassen. Nach den verletzungsbedingten Ausfall von Ceravolo war man leider nicht imstande in der zweiten Hälfte den verdienten Ausgleich zu erzielen.

In unserem ersten Heimspiel der Rückrunde –  das auf dem Kunstrasen Talfer „A“ – ausgetragen wird – wird es Ausschlag gebend sein sofort mit der nötigen Konzentration und Aggressivität zu Werke zu gehen, denn der Gegner hat  als Neuling eine hervorragenden Hinrunde gespielt und auf den hervorragenden 3 Platz überwintert ( 7 Siege  5 Ausgleiche und nur 3 Niederlagen   mit einem Torverhältnis 24  :18  ).

Mit den Verteidigern Ferretti und Zaninelli, sowie Stürmer Quarenghi besitzt  CalcioChiese über Spieler die in früheren Jahren im Profifußball tätig waren und die tragende Säulen dieser Mannschaft darstellen. Trotz der Stärke dieser Mannschaft haben wir in der Hinrunde gesehen, dass auch diese Mannschaft zu schlagen ist.

Nach einer guten Vorbereitung, die ohne nennenswerten Verletzungen verlaufen ist, und mit sehr positiven Testspielen im Rücken  ist unsere Mannschaft gerüstet um sofort den  sportlich lebenswichtigen  „Dreier“ einzufahren.

Unser Trainer Toccoli Flavio kann bis auf den gesperrten Canal Alexander auf alle Kaderspieler zurückgreifen.

Wir würden uns freuen wenn uns am Sonntag (15,00 Uhr Talfer „A“) viele Zuschauer bei unserem ersten von fünfzehn „ Endspielen“ unterstützen würden.